Ev. Kindertagesstätte

am Plessefelsen in Wanfried

Konzeption

Gruppen

Eltern

Förderverein

Innenausstattung der verschiedenen Räumlichkeiten unserer Einrichtung

Gruppenräume

Die großflächigen, modern gestalteten, hellen, hohen Gruppenräume des Altbaus vermitteln durch ihre Decken- und Wandverkleidung mit Holz einen warmen Eindruck. Jeder Gruppenraum hat auf seiner Rückseite eine breite Fensterfront, die ihn hell und freundlich wirken lässt. Das Herzstück jedes Gruppenraumes bildet eine großzügige zweite Spielebene, die als Puppenecke, Bauecke oder Ruhebereich genutzt wird. Sie ist über eine kindgerechte Holztreppe zu erreichen, die durch eine zu verriegelnde Tür gesichert ist. Neben einer Puppenecke und einem Bauteppich stehen den Kindern viele verschiedene Spiel-, Beschäftigungs- und Bastelmaterialien zur Verfügung. An jeden Gruppenraum grenzt eine Materialkammer an, in der Spiele und Bastelmaterialien aufbewahrt werden. Zudem ist jede Gruppe mit einer Küchenzeile mit Spüle und zwei Herdplatten in kinderhöhe ausgestattet.

Waschräume

Zu jedem Gruppenraum gehört ein angrenzender Waschraum mit vier Waschbecken und zwei Toiletten. Jedes Kind besitzt neben einem Handtuchhaken auch ein eigenes Fach für Zahnputzbecher und Zahnbürste. Außerdem befinden sich in allen Waschräumen Wickelkommoden.

Gemeinschaftsraum

Im Turnraum laden verschiedene Sportgeräte zur körperlichen Betätigung ein. Neben festinstallierten Sprossenwänden und Ballettstangen sind zwei Bänke und variable Zusatzelemente zum Klettern und Balancieren vorhanden. Zur Absicherung werden große und kleine Matten ausgelegt. Zahlreiche Bälle, Kegel, Keulen, Springseile, Tücher, Sandsäckchen und Igelbälle lassen sich gut zur Förderung der Grob- und Feinmotorik der uns anvertrauten Kinder einsetzen.

Während der Mittagszeit wird der Turnraum als Schlafraum für unsere jüngeren Kindertagesstättenkinder genutzt. Im angrenzenden Abstellraum befinden sich die Betten, die mit einem Symbol des jeweiligen Kindes gekennzeichnet sind.

Außerdem bietet dieser Raum ausreichend Platz für alle Kinder der Kindertagesstätte bei größeren Veranstaltungen, z.B. bei gemeinsamen Singkreisen, Gottesdiensten, Beamerpräsentationen und Theatervorführungen sowie bei Aktionen zu gesonderten Themen (z.B. Gesunde Ernährung, Oma-Opa-Nachmittag, Vorschulaktionen), aber auch bei anderweitigen Veranstaltungen, z.B. Elternabenden und Festen.

Personalzimmer / Schultütenraum

Dieser Raum mit seinem langen Konferenztisch wird für Dienstbesprechungen und Entwicklungsgespräche in großer Runde mit Eltern und anderen beteiligten Institutionen (z.B. Frühförderstelle, Ergotherapeuten, Jugendamt) genutzt.

Während der Schulzeit findet hier täglich der Schultütentreff statt. Die Vorschulkinder haben somit einen eigenen Raum, der zudem mit einer großen Tafel ausgestattet ist, in dem sie lernen und ihre Arbeitsmaterialien und Lernspiele aufbewahren können.

Küche

Die große Küche dient neben der Reinigung des täglichen Frühstücks-, Mittags- und Nachmittagsgeschirrs auch zur Vorbereitung von Festen und Frühstückstagen sowie zum gemeinsamen Backen und Kochen mit den Kindern.

Beschreibung der Flurnischen

Kinderatelier

In diese Flurnische ist die Einrichtung eines Kinderateliers geplant. In dieser sollen sich alle Kinder der Kindertagesstätte kreativ entfalten können.

Bilder sind eine Möglichkeit zur Sprache zu bringen, was sich anders nicht oder nur sehr unzulänglich ausdrücken lässt. In jedem Fall aber ist das Herstellen von Bildern ein kreativer, ein schöpferischer Akt. Durch die Sinne nehmen wir Welt in uns auf und durch Sprache, Gestik, Mimik und durch Bilder geben wir dem Eindruck einen Ausdruck. Kinder leben mit und in Bildern. Schon die Kleinsten wollen Spuren hinterlassen, wollen sich verwirklichen und dazu braucht es Material und Gelegenheit.

Spielburg

 

Bällchenbad

Das Bällchenbad wird von den Kindern aller Altersgruppen sehr gerne genutzt. Mit seinen zwei Podesten bietet es die Möglichkeit, in ein Meer aus Bällen hineinzuspringen und in sie einzutauchen. Dabei wird die Körperwahrnehmung gestärkt, indem die Kinder die Bälle über ihren Körper gleiten lassen und deren Bewegung spüren. Gerne wird aber auch das Werfen und Fangen der Bälle geübt.