Ev. Kindertagesstätte

am Plessefelsen in Wanfried

Kindererziehung in christlichem Auftrag und kirchlicher Trägerschaft gibt es in Wanfried bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Schon 1904 wurde eine Kleinkinderschule unter der Leitung einer Schwester des Kurhessischen Diakonissenhauses Kassel in den neu eingerichteten Räumen der freigewordenen „Uraltschule“ in der Martinsgasse ins Leben gerufen. Diese Kleinkinderschule bildete den Vorläufer einer Kleinkinderbewahranstalt mit 50 Plätzen, die am 10. Juli 1928 unter der Geschäftsführung durch eine „Gemischte Kommission“ aus Stadtgemeinde, evangelischer Kirchengemeinde und Vaterländischem Frauenverein eröffnet wurde.

Wanfrieder Kindergarten

Westansicht

Ostansicht

Nordansicht

Ab 1952

war diese Einrichtung, nun unter dem Begriff Kindergarten, mit seinen nunmehr 90 Kindern im neuen, vom VfL Wanfried errichteten Jugendheim untergebracht. Am 24. September 1955 wurde dann der erste Spatenstich für ein neues Kindergartengebäude auf dem Mühlbach in der Ringstraße gesetzt. Bereits ein gutes Jahr später, am 6. Januar 1957, konnte die Einweihung des neuen Kindergartens gefeiert werden, dessen Entstehung ein Gemeinschaftsprojekt des Bundes, des Landes Hessen, der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, der Ev. Kirchengemeinde Wanfried sowie von Bauhandwerksfirmen und Wanfrieder Bürgern war.

Nachdem die Kapazität von 65 Plätzen nicht mehr ausreichte, wurde der evangelische Kindergarten 1994 um einen hellen und freundlichen Anbau erweitert, um fortan 100 Kinder aufnehmen zu können. Nachdem die Kinderzahlen im Sommer 2003 rückläufig waren, wurde eine Kindergartengruppe geschlossen und ein zusätzliches Schulkindbetreuungsangebot mit sieben Plätzen in einer altersübergreifenden Gruppe geschaffen.

Ab August 2007

wurden in unserer Kindertagesstätte dann 80 Kindern im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt betreut. Neben zwei altersgemischten Gruppen mit drei- bis sechsjährigen Kindern, in denen zudem Kinder mit Einzelintegrationsbedarf aufgenommen wurden, gab es zwei altersstufenübergreifende Gruppen, in denen wir auch erstmalig insgesamt zehn Plätze für Kinder ab zwei Jahren anboten. Zudem wurde unser Betreuungsangebot zu Beginn des Schuljahres 2007 / 2008 um eine Schulkindbetreuungsgruppe mit zwanzig Plätzen für Kinder im Grundschulalter (in der Regel von sechs bis elf Jahren) erweitert, die aus Platzmangel in den Räumlichkeiten der Gerhart-Hauptmann-Schule stattfand und im Juli 2011 von der Schule selbst innerhalb des Konzeptes der pädagogischen Mittagsbetreuung übernommen wurde.

Ab Herbst 2008

trägt die Einrichtung den Namen „Evangelische Kindertagesstätte am Plessefelsen“, da es unserem Träger und uns als Team wichtig war, im Namen unseres Hauses sowohl die christliche Tradition als auch die christliche Trägerschaft unserer Einrichtung zu betonen und den örtlichen Bezug zur Stadt Wanfried mit seinem Plessefelsen zu verdeutlichen.

Aufgrund der großen Nachfrage an U3-Plätzen und dem seit dem 1. August 2013 gesetzlich festgelegten Betreuungsanspruch für Kinder ab einem Jahr, wurde eine zusätzliche Krippengruppe für Kinder im Alter von einem bis drei Jahren an das bestehende Gebäude angebaut und am 1. Oktober 2013 eröffnet. Im August 2014 wurde dem großen Bedarf entsprechend zudem eine Kindergartengruppe zu einer zweiten Krippengruppe umgebaut. Somit bietet unsere Einrichtung derzeit bis zu 75 Kindern im Kindertagesstättenbereich von 2 Jahren bis zur Schulpflicht und bis zu 24 Krippenkindern Platz.

Derzeit befinden sich nur noch die beiden Krippengruppen am Standort in der Ringstraße, die drei Kindergartengruppen wurden aufgrund eines Feuchtigkeitsschadens im Altbau der Kindertagesstätte im März diesen Jahres in den Gebäudeteil C der Elisabeth-Selbert-Schule ausgelagert. Dort wurde zum neuen Kindertagesstättenjahr im August zudem eine vierte Kindergartengruppe eröffnet, so dass nun zwei altersstufenübergreifende Gruppen für Kinder von zwei Jahren bis zur Schulpflicht sowie zwei Integrationsgruppen bestehen. Das Ende der Auslagerung ist zum Ende dieses Kindertagesstättenjahres geplant.

Derzeit werden die Kindergartenräumlichkeiten in der Ringstraße saniert und umgebaut, so dass ab August 2018 auch die neue 4. Kindergartengruppe dort ihren Platz haben wird. Schauen Sie sich gern die Fotos der Umbauarbeiten an.