Ev. Kindertagesstätte

am Plessefelsen in Wanfried

Innenausstattung der verschiedenen Räumlichkeiten unserer Einrichtung

Gruppenräume

Die großflächigen, modern gestalteten, hellen, hohen Gruppenräume des Altbaus vermitteln durch ihre Decken- und Wandverkleidung mit Holz einen warmen Eindruck. Jeder Gruppenraum hat auf seiner Rückseite eine breite Fensterfront, die ihn hell und freundlich wirken lässt. Das Herzstück jedes Gruppenraumes bildet eine großzügige zweite Spielebene, die als Puppenecke, Bauecke oder Ruhebereich genutzt wird. Sie ist über eine kindgerechte Holztreppe zu erreichen, die durch eine zu verriegelnde Tür gesichert ist. Neben einer Puppenecke und einem Bauteppich stehen den Kindern viele verschiedene Spiel-, Beschäftigungs- und Bastelmaterialien zur Verfügung. An jeden Gruppenraum grenzt eine Materialkammer an, in der Spiele und Bastelmaterialien aufbewahrt werden. Zudem ist jede Gruppe mit einer Küchenzeile mit Spüle und zwei Herdplatten in kinderhöhe ausgestattet.

Beide Krippengruppen sind über einen schmalen gepflasterten Weg zu erreichen, über den auch der Zugang zu einem Häuschen für Kinderwagen besteht, und haben einen separaten Eingang. In diesem Eingangsbereich befinden sich die Kindergarderoben der Krippenkinder. Ein Bild des Kindes an seinem Garderobenplatz erleichtert den Kleinen die Orientierung. Dieses Bild finden die Kinder an allen Eigentumssachen (z.B. Gummistiefelhalter, Wickelfach, Handtuchhalter) wieder.

Durch eine kinderfreundliche Trennwand mit Gucklöchern kommt man in den 2. Flur, von dem aus alle anderen Räume der Krippengruppe Zwergenland erreichbar sind. Alle Räumlichkeiten liegen im Erdgeschoss.

Die Außenansicht unserer Kindertagesstätte zeigt eine gelungene Verbindung des ursprünglichen Hauses aus dem Jahr 1957 mit einem modernen Anbau aus Glas und Holz, durch den die Kindertagesstätte 1994 erweitert wurde, sowie des 2013 fertiggestellten Krippenanbaus.

Durch den gläsernen Eingangsbereich an der Ringstraße gelangt man in unsere ebenerdig gelegene Einrichtung und tritt in einen durch Dachfenster lichtdurchfluteten Flur. Er ist die Verbindung zwischen dem Altbau auf der linken und dem Neubau auf der rechten Seite. Wendet man sich hinter der Eingangstür nach links, erwarten den Besucher das Büro der Leiterin, die große und gut ausgestattete Küche und ein großer Turnraum mit angrenzendem Materialraum.

Das große, neu gestaltete Außengelände ist ein Erlebnis für die Kinder. Es ist naturnah mit seinem großen, alten Baumbestand angelegt. Diese spenden uns im Sommer Schatten und die vielen Büsche und Hecken, die unser Grundstück umschließen, laden zum Verstecken ein.

Durch die bewusst unterschiedlich angelegten Höhenprofile des Außengeländes werden bei den Kindern die Grobmotorik, Koordination und das Gleichgewicht auf natürliche Wiese gefördert und unterstützt. Zudem bietet es den Kindern verschiedene Möglichkeiten zum Balancieren, Rutschen, Klettern, Springen, Schaukeln, Bauen und Buddeln.